Umstellung DPM2007 Evaluation auf Vollversion

Autor: Michael Kramer, MCSEboard.de

 

Leider ist es bei dem Übergang einer Testversion des Microsoft Data Protection Managers 2007 (DPM) zu einer lizenzierten Vollversion nicht damit getan, irgendwo den Reg-Key einzutragen. Der DPM muss deinstalliert und wieder mit der Vollversion - DVD installiert werden. Es gibt im Internet eine Anleitung von Microsoft, die offensichtlich nur funktioniert, wenn das SP1 nicht installiert wurde. Daneben gibt es in einer Newsgroup von Microsoft ein gutes HowTo, dass aber noch nicht vollständig ist und außerdem auf weitere Seiten im Internet verweist, die englisch sind.

In dem hier vorliegenden Artikel sind die Informationen aus dem Beitrag der Newsgroup aufgenommen, die Verweise übersetzt und integriert. Außerdem habe ich die Informationen ergänzt, die ich bei „meinem Upgrade“ gesammelt habe.

Ich bedanke mich bei Erik Most, der den Beitrag in der Newsgroup geschrieben mir damit sehr weitergeholfen hat.

Diese Beschreibung gliedert sich in 5 Schritte:

  1. Vorbereitung
  2. Deinstallation
  3. Zwischenarbeiten
  4. Installation
  5. Abschließende Arbeiten

Ich gehe von folgenden Voraussetzungen aus:
Windows 2003 64bit R2  mit SP2 und einem Patchlevel vom September 2009 (Stand der Umstellung bei mir).

Dauer: ca. 4 Stunden

Achtung! Bevor Sie beginnen, beachten Sie bitte meinen Warnhinweis am Ende dieser Seite.

1. Vorbereitung

Dokumentation

Abb.: Patchlevel DPM dokumentieren

Am DPM - Server alle Servicepacks und Updates aufschreiben, die installiert sind und sich auf DPM beziehen. Dazu unter Systemsteuerung / Software oben den Haken für „Updates anzeigen“ setzen und herunter scrollen zum DPM - Server.

DPM - Datenbank sichern
Auf dem DPM - Server die Eingabeaufforderung oder eine Powershell öffnen und folgenden Befehl eingeben:
dpmbackup.exe –db

Aus der Hilfe:
[-db] Sichert die Datenbanken unter %DPMInstallLocation%\Volumes\ShadowCopy\Database Backups\ auf dem lokalen Computer.

Die Datei DPMDB.bak wegsichern.

2. Deinstallation

DPM - Evaluationsversion deinstallieren
„Geschützte Daten beibehalten“ wählen, sonst hätte man den Server gleich ganz neu aufsetzten können. Sollte es hier zu Fehlermeldungen kommen (Fehler 813) erst die Updates zu DPM deinstallieren und anschließend den DPM.

SQL - Server deinstallieren
Alle SQL - Komponenten in Systemsteuerung / Software deinstallieren, einschließlich der SQL-Client und VSS-Schreiber und die Microsoft SQL Server-Abwärtskompatibilität, wenn aufgeführt. Unter Verwaltung / Dienste alle SQL-Services beenden und deaktivieren.

Die folgenden Registrierungen löschen, um die Dienste loszuwerden:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MSSQLServer
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SQLServerAgent
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MSSQLServerADHelper
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ReportServer
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ReportServer $ MSDPM2007EVAL$

Die SQL-Konfiguration in der Registrierung löschen:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSSQLServer
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft SQL Server

Anmerkung: Wenn eine 32-Bit-Version von SQL auf der 64-Bit-Version von Windows installiert war, müssen auch vom Knoten 32-Bit-Registrierung Einträge gelöscht werden. Weitere Infos unter MS896459.

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432node\Microsoft\MSSQLServer
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432node\Microsoft\Microsoft SQL Server

Den Ordner C:\Programme\Microsoft DPM\SQL löschen (oder umbenennen).
Den Ordner C:\Programme\Microsoft SQL Server löschen (oder umbenennen).

Wenn eine 32-Bit-Version von SQL auf der 64-Bit-Version von Windows installiert ist, muss diese auch aus dem 32-Bit-Programm-Pfad gelöscht werden: C:\Programme (X 86)\Microsoft SQL Server

Möglicherweise muss neu gestartet werden, um alle Dateien zu schließen, bevor das Verzeichnis gelöscht werden kann.

Websites entfernen
Verwaltung / Internet-Informations-Manager öffnen, Web-Site / Standard-Website erweitern und folgende Web-Seiten löschen:
Reports$MS$DPM2007$ und ReportServer$MS$DPM2007$

System neustarten.

3. Zwischenarbeiten

Überprüfen ob bei lokalen Benutzern oder Gruppen noch Einträge vorhanden sind, die mit DPM oder SQL zusammenhängen. Diese nicht löschen, sie werden nach der Neuinstallation weiter verwendet. An diesen Konten hängt evtl. auch die Datenbank. Alle Konten, die ein „EVAL“ haben, können gelöscht werden.

4. Installation

Installieren von SQL-Server 2005
ACHTUNG: Bitte GENAU an diesen Artikel halten:  http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb808868.aspx
Da die Installation englisch ist, kann hier auf eine deutsche Beschreibung verzichtet werden.

Lediglich zwei Anmerkungen:

1. An der Stelle: "On the Service Account page, do the following:"
Achtung: hier gibt es keinen „Übernehmen - Knopf“ einfach die Services einstellen wie beschrieben.

1 -1. Select Customize for each service account.
In the Service box, select SQL Server.
(hier nicht „Next“ sondern)

1- 2. Select Use the built-in System account, then select Local System account.
Etc. pp. nach Text weitermachen...

2. In diesem Fenster besonders aufpassen! Unten ist einmal ein anderes Konto!

Im Verzeichnis: C:\Programme\Microsoft Dpm\DPM\DPMDB die Datenbankdateien *.MDF und *.LDF umbenennen. Diese können später gelöscht werden.

Installation DPM 2007
DPM 2007 von der neuen Vollversions-DVD installieren.

In der Beschreibung von Microsoft unter:  http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb808735.aspx heißt es im Punkt 7, es sollen die Lizenzen eingetragen werden (Anzahl, kein Key). Entweder gibt es diesen Punkt in der deutschen Version nicht, oder das ist ein Fehler in der Beschreibung. Die Lizenzen werden hinterher in der DPM-Verwaltungskonsole eingetragen.

Ansonsten ist das selbsterklärend. Alle Voraussetzungen sollten ja bereits installiert sein, entsprechend sollte die Installation problemlos durchlaufen. Danach die folgenden Schritte durchführen:

  • Neustart
  • DPM 2007 SP1 installieren
  • Neustart
  • Alle Updates installieren, die am Anfang dokumentiert wurden
  • Neustart

5. Abschließende Arbeiten

DPM - Datenbank zurückspielen
Eingabeaufforderung auf dem DPM - Server öffnen und folgenden Befehl eingeben:
DpmSync - Restoredb - dbloc <DPMDB location>

Beispiel: DpmSync - Restoredb - dbloc D:\DPMDB.bak

Synchronisieren der DPM - Datenbank
In der Eingabeaufforderung: „C:\Programme\Microsoft DPM\DPM\bin\DpmSync –sync“

Konsistenzprüfung
DPM2007 Verwaltungskonsole öffnen. Hier sollten jetzt alle Schutzgruppen angezeigt werden aber als „Inkonsistent“ markiert sein. Eine Konsistenzprüfung durchführen.

DPM-Datenbank –Sicherung neu anlegen
Wenn es im DPM einen Auftrag gab die DPM-DB zu sichern (was ja wohl hoffentlich der Fall ist – die Alternative „zweiter DPM“ ist ja recht teuer) dann diesen Job neu anlegen, da die Datenbank einen anderen Namen hat. Die Agenten brauchen nicht neu ausgerollt werden.

Viel Spaß.


WARNUNG!

Die Schritte in diesem Artikel habe ich eigenhändig durchgetestet und das Ergebnis war auf der ersten Blick in Ordnung. Mittlerweile habe ich jedoch einen kapitalen Stolperstein entdeckt. Wie inzwischen auch von Microsoft bestätigt, wird bei diesem Vorgehen eine Evaluations-Version des SQL-Servers installiert. Diese läuft natürlich irgendwann aus und man bekommt eine entsprechende Meldung.

Ich habe sofort ein Ticket beim MS-Support eröffnet. Von dort wurde mir zwar die korrekte Vorgehensweise bestätigt, an der auslaufenden Eval-Version des SQL-Servers konnten sie jedoch nichts ändern. Nach längeren Reparaturversuchen blieb mir nur die Neuinstallation des Betriebssystems.

Daher meine dringende Empfehlung: Bei der DPM-Installation entweder einen getrennten SQL-Server aufsetzen, der eigenständig lizensiert ist oder die Installation innerhalb der DPM-Installation vornehmen. Niemals die SQL-Installation aus dem DPM-DVD-Verzeichnis vornehmen. Das wäre dann eine Evaluations-Version.

Die folgenden Schritte habe ich nicht mehr getestet, doch eine Reparatur könnte wie folgt aussehen:

1) Entweder DPM-Datenbank sichern, Betriebssystem neu aufsetzen, DPM neu aufsetzen und Datenbank zurückspielen, oder...

2) DPM und SQL deinstallieren, DPM neu installieren (innerhalb dessen auch SQL-Server). Wenn es hierbei irgendwelche Fehlermeldungen gibt, oder Hinweise, dass SQL "zickt", würde ich sofort die Reißleine ziehen und Möglichkeit 1 nehmen.


© MCSEboard.de, Michael Kramer